YOGA

THE PRACTICE OF EMBRACING REALITY


Yoga heißt „Einssein” oder „sich verbinden”. Es war ursprünglich eine Wissenschaft des Geistes, sie hat sich seit Jahrtausenden in ihren verschiedenen Strömungen und Richtungen stetig entwickelt und verändert.Wenn wir heute von Yoga sprechen, meinen wir in der Regel Hatha Yoga – ein System, das sich mit der Energie und dem Energiefluss im Menschen beschäftigt. Yoga wirkt auf unser Nervensystem, auf die Atmung, die Muskulatur und das Hormonsystem. Durch das Praktizieren der Asanas (Yogastellungen) werden Kraft und Flexibilität, aber auch innere Ruhe und Stabilität gefördert. Anusara® Yoga ist eine moderne Stilrichtung des Hatha Yoga und wurde 1997 von dem Amerikaner John Friend begründet. Das besondere daran ist, dass hier der Anatomie und den Gewohnheiten des westlichen Menschen Rechnung getragen wird. Beruhend auf den Erkenntnissen der Biomechanik und der Bioenergetik wurden sehr genaue Ausrichtungsprinzipien (universal principles of alignment) entwickelt. Sie verhindern Verletzungen. Haltungsschäden, die unsere Lebensweise hervorruft, können positiv beeinflusst werden.Im Anusara® Yoga gibt es keine Dogmen und keine Belehrungen. Statt dessen wird jeder Einzelne dabei unterstützt, seinen Körper besser zu verstehen, die eigenen Grenzen zu erkennen und zu verschieben. Die lebensbejahende und herzorientierte Philosophie des Anusara® Yoga wurzelt im Tantra des kashmirischen Shivaismus.